Studieren

Informationen zum Studium

Im Folgenden gibt es eine kommentierte Linkliste, die für Fragen nach weiteren Schritten auf dem Weg zu einer Studienwahl bzw. zu speziellen Studienangeboten weiterhelfen können.

Für Studieninteressierte gibt es einen kostenlosen Test der ruhr-uni-bochum.de/borakel/. Das Beratungstool "mein-berufsweg" wird online durchgeführt und dauert ca. zwei Stunden.

Die Seite studienwahl.de der Bundesagentur für Arbeit hält viele Informationsangebote vor, die in Zusammenhang mit einem Studium von Bedeutung sein können, z.B. Studienplatzwahl, Studium & Finanzen, Lehre oder Studium etc.

Informationen für Interessierte, die in Berlin-Brandenburg studieren möchten, finden sich auf studieren-in-bb. Beispielsweise können Schüler und Schülerinnen an Hochschulinformationstagen Einblicke gewinnen in Studienangebote der einzelnen Hochschulen und deren Fachbereiche. Termine sind hier zu finden. Links zu allen öffentlichen und privaten (Fach-) Hochschulen Berlins.

Auf dem bildungsserver.berlin-brandenburg.de gibt es aktuelle Tipps zu Orientierungsveranstaltungen (Messen etc.) rund ums Studium.

Der hochschulkompass der Hochschulrektorenkonferenz bietet Informationen zu Studienmöglichkeiten und -bedingungen in Deutschland. Sucht man zum Beispiel Adressen der jeweiligen Studienberatungen einer Hochschule, kann man sie hier ebenso finden wie die Homepages deutscher Hochschulen. Im "erweiterten Modus" der Suche nach Studienmöglichkeiten kann man sehr differenzierte Suchstrategien starten, z.B. gruppiert nach Sachgebieten (bspw. Mathematik u. Naturwissenschaften), nach Zulassungsbeschränkungen, Bundesländern etc.. Sehr empfehlenswert!

Ein umfangreiches Informationsangebot zu vielen Fragen des Studiums: studieren.de. Eine Suchmaschine, mit der man Studiengänge und Hochschulen abfragen kann, Listen zu internationalen Studiengängen, Fragen zur Studienfinanzierung, Stellenbörse für Studierende und Absolventen.

Wer sich orientieren möchte über Entwicklung und arbeitsmarktliche Perspektiven bestimmter Studienfächer, kann sich beim Projekt ISA Uni Duisburg-Essen (Informationssystem Studienwahl und Arbeitsmarkt) informieren. Da der Arbeitsmarkt zeitlichen Veränderungen unterworfen ist, sind Prognosen über die Zukunft auch nur mögliche Wahrscheinlichkeiten. Man kann sie daher in seine Entscheidungsfindung einbinden, sollte seine Entscheidung aber nicht allein davon abhängig machen. Eine gute berufliche Prognose für ein bestimmtes Fach bedeutet ja nicht, dass man darum dieses Fach inhaltlich mit Neigung, Interesse und Lust studieren wird. Zu einzelnen Studienfächern bietet die Projektseite zahlreiche weiterführende Links.

Finazielle Unterstützung. Studierenden wird unter bestimmten Bedingungen BAFöG (Bundesausbildungsförderungsgestz) gewährt. (In Berlin ist für BAFöG-Angelegenheiten das studentenwerk-berlin zuständig.) Außerdem können Bildungskredite beantragt werden, es gibt die Möglichkeit, sich über ein Stipendium bei verschiedenen Organisationen zu informieren bei stipendiumplus.de.


(C) Volker Panknin M.A. 2008-2014 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken