Sie sind hier: Schule, Studium, Beruf Nach der Oberstufe  
 SCHULE, STUDIUM, BERUF
Schülerpraktikum
Nach der Sekundarstufe I
Nach der Oberstufe

(FACH-) & HOCHSCHULE
 

Wissenschaftliche Hochschulen und Fachhochschulen

Grundsätzlich unterschieden sich wissenschaftliche Hochschulen und Fachhochschulen bislang durch die Zielrichtung ihrer wissenschaftlichen Ausbildungsangebote. Traditionell sind Universitäten Orte, an denen das Gesamtspektrum möglicher Wissenschaftszweige vertreten ist. Während die wissenschaftliche Zielrichtung an Universitäten eher an grundlagenwissenschaftlicher Lehre und Forschung orientiert ist (Stichwort: Theorie), so liegt die Zielrichtung an Fachhochschulen eher in anwendungsbezogener Lehre und Forschung (Stichwort: Praxis). Einige Studienfächer können nur an Universitäten (bspw. kulturwissenschaftliche), andere ausschließlich an Fachhochschulen studiert werden. Weitere Fächer werden sowohl von Universitäten wie von Fachhochschulen angeboten.




Wissenschaftliche Hochschulen

Universitäten
Technische Universitäten
kirchliche bzw. theologische Hochschulen
pädagogische Hochschulen (Baden-Württemberg)
Universitäten der Bundeswehr
Sporthochschule Köln
Spezialhochschulen, z.B. Fernstudium



Fachhochschulen

Allgemeine Fachhochschulen
Kirchliche Fachhochschulen
Spezielle Fachhochschulen
Künstlerische Fachhochschulen, Musik oder Kunst



 

Früher boten Universitäten und Fachhochschulen unterschiedlich strukturierte und bewertete Studiengänge an. Inzwischen besteht zwischen Bachelorabschlüssen an Universitäten und Fachhochschulen kein formaler Unterschied mehr. Auch ist die Trennschärfe zwischen eher theorie- und forschungsbezogenen Studienangeboten der Universitäten und eher praxisbezogenem Studium an Fachhochschulen nicht mehr so groß. Universitäten bieten inzwischen berufs- und praxisorientierte Bachelorstudiengänge an, Fachhochschulen Masterstudiengänge, die auch forschungsorientiert sein können.

Absolventen von Bachelorstudiengängen können daher grundsätzlich in ein Masterprogramm des jeweils anderen Hochschultyps wechseln. Auch hier gilt, sich über die Bedingungen dafür bei den jeweiligen (Fach-) Hochschulen zu informieren.


Dienste, Pflege & Betreuung | Master

Druckbare Version